Judo

Besondere Auszeichnung für Werner Adler - die Silberne Ehrennadel des Kreis Sport Bunds

4. Juli 2019

Besondere Auszeichnung für Werner Adler - die Silberne Ehrennadel des Kreis Sport Bunds

Alle zwei Jahre werden im VfR Büttgen die Jubilare geehrt, die 25, 40, 50, 60, 65 oder gar 70 Jahre (oder noch länger) schon Mitglied beim VfR sind. Diese Ehrung fand dieses Jahr am Donnerstag, dem 04. Juli 2019 im Vereinsheim auf der Hermann-Dropmann-Bezirkssportanlage an der Driescher Straße statt.

Neben den Jubilaren wurden dieses Jahr auch weitere Mitglieder, Ehrenämtler und Funktionäre für herausragende Leistungen geehrt. Einer dieser wenigen besonders verdienten Personen war unser Trainer und Gründungsmitglied der Judoabteilung Werner Adler, der sogar eine ganz besondere Auszeichnung erhielt: die Silberne Ehrennadel des Kreis Sport Bundes.

Bei einer solch besonderen Veranstaltung ist es natürlich selbstverständlich, dass neben dem Vorstand des VfR, den jeweiligen Abteilungsleitungen und Mitgliedern des Ältesten- und Ehrenrates auch hohe Vertreter aus Politik und Verbänden sowie Förderer des Vereins anwesend sind. So begrüßte der Präsident Franz-Josef Kallen u.a. auch Axel Volker, Vorsitzender des Stadt Sport Verband Kaarst, Florian Uhde, stellvertretender Vorsitzender des Kreis Sport Bundes des Rheinkreis Neuss, Heinz Kampermann, der "Büttgener Bürgermeister" und frisch gewählter stellvertretender Bürgermeister von Kaarst sowie Dr. Volker Gärtner, Vorstandsmitglied der Sparkasse Neuss, die einer der Hauptunterstützer des VfR ist.

Es dauerte etwas, bis Werner an die Reihe kam, aber dann verlas Herr Kallen die Laudatio:

"Werner Adler begann bereits im Jahre 1962 aktiv mit dem Judosport bei der TuS Reuschenberg. Im Jahre 1967 wechselte er zur TG Neuss, bevor er dann zur Bundeswehr eingezogen wurde. Im Rahmen von VHS Kursen setzte Werner Adler unter verschiedenen Trainern seit 1971 seine Judo-Aktivitäten fort, unter anderem auch unter dem namhaften Personenschützer und Leiter des Europäischen Ju-Jitsu Verbandes und des SEK Gründers Gerd Keitel.

Als sich im Jahre 1974 bei der VHS kein Trainer mehr fand, gründete Werner Adler mit seinen Sportkameraden Hans-Jakob Vogt und Herbert Thora die Judo-Abteilung im VfR Büttgen und wurde stellvertretender Abteilungsleiter. Dieses Amt hatte er sehr engagiert bis 2018 inne, ist aber seitdem weiterhin noch als Beisitzer ein angesehenes Mitglied der Abteilungsleitung.

Die Prüfung für seinen ersten Meistergrad, den 1. Dan, legte er 1977 ab und erwarb auch in diesem Zeitraum seine Trainerlizenz. In den folgenden Jahren legte er auch die Prüfungen zum 2. und 3. Dan erfolgreich ab.

2009 wurde Werner Adler bereits für sein ehrenamtliches Engagement im Judosport von der Stadt Kaarst ausgezeichnet. Im Jahre 2013 wurde Werner Adler in Anerkennung der langjährigen hervorragenden Verdienste für den Judosport vom Bundesverband, dem Deutschen Judo Bund (DJB), der 4. Dan verliehen.

Werner Adler war viele Jahre in Einzel- und in Mannschaftswettbewerben als Kämpfer sehr erfolgreich und hat maßgeblich zu den Siegen der Kampfgemeinschaft VfR Büttgen SG Kaarst beigetragen.

Werner lebt Judo, denn auch trotz seiner gesundheitlichen Probleme ist er nach wie vor an bis zu drei Tagen die Woche auf der Matte, um seinen unermesslichen Wissensschatz an andere judobegeisterte, egal ob groß oder klein, mit viel Herzblut weiter zu geben. Und auch die aktive Betreuung der Wettkämpfer und der Mannschaften, zuletzt in der Jukai-Liga, liegt ihm nach wie vor am Herzen, wo er auch als Trainer beachtliche Erfolge erzielen konnte und seine Schützlinge bis auf Bundesebene coachte. Werner besuchte zudem unzählige Lehrgänge, um sich stets noch weiter zu bilden und auch die höchsten Turniere besuchte er, um sich an den dort gezeigten Leistungen zu erfreuen, sie zu analysieren und noch etwas abschauen zu können.

Neben seiner Tätigkeit als Trainer, in der er auch Judoka bis in die Meistergrade vorbereitete, ist Werner Adler auch seit vielen Jahren lizensierter Kyu-Prüfer und hat in den letzten Jahrzenten über 1.000 Prüflinge in allen Stufen geprüft.

Ergänzend zu seinem sportlichen Engagement ist Werner Adler auch von Anbeginn ein aktives Mitglied des Betreuerteams von außersportlichen Maßnahmen und Events, wie z.B. den jährlichen Jugendherbergsfahrten und anderen Ausflügen und Feiern.

Die Judo-Abteilung ist erfreut und dankbar, einen so erfahrenen und engagierten Judo-Experten mit seinem Wissen und seinen Qualitäten im Team zu haben. Wir wünschen uns, dass Werner uns noch viele Jahre in seiner geschätzten Manier unterstützt."

Nach Überreichung einer Urkunde und Übergabe eines Geschenkes steckte Florian Uhde vom Kreis Sport Bund die Silberne Ehrennadel an Werner Adlers Polohemd an und neben allen anderen Anwesenden applaudierten natürlich auch die anderen Mitglieder der Abteilungsleitung Judo Marion Pfaff, Claus Clüsserath und Herbert Thora frenetisch.

Werner, Du bist schon ein toller Kerl, vielen Dank!

Nach Abschluss aller Ehrungen und weiteren Fotos wurde bei belegten Schnittchen noch ein wenig fachgesimpelt, bevor sich so langsam nach und nach die Teilnehmer auf den Weg machten.

Beste Grüße

Das Judoteam

Weitere Bilder

« zurück