Judo

05.06.2019: 3. Kampftag Jukai-Liga bei uns in der Halle

22. März 2019

05.06.2019: 3. Kampftag Jukai-Liga bei uns in der Halle

Am Mittwoch, dem 05. Juni 2019, fand ab 18:00 Uhr wieder bei uns in der Halle der 3. Kampftag der Jukai-Liga statt. Als Gäste durften wir bei sommerlichsten Temperaturen die Mannschaft vom Glehner TV begrüßen, die in voller Besetzung bei uns eintraf. Das Glück hatten wir leider nicht, denn verletzungsbedingt als auch aus anderen Gründen abwesend, konnten wir leider selbst mit Umstellungen nur 6 der 7 Gewichtsklassen besetzen

Ebenfalls nur "teilbesetzt" war das Trainerteam, denn Werner Adler musste leider auch gesundheitlich passen und verfolgte das Geschehen gebannt vom Sofa aus. Marion Pfaff wurde aber tatkräftig von Hendrik S. unterstützt und das Ergebnis ... aber das wollen wir hier noch nicht vorwegnehmen :-) Von dieser Stelle weiterhin gute Besserung an alle, die es gebrauchen können!

Auch das Publikum war bei diesem Wetter nicht ganz so zahlenmäßig vertreten wie sonst, aber das wurde dennoch an Lautstärke durch frenetischen Jubel wieder kompensiert. Auch einige andere Judoka der 18h-Gruppe, die nicht in der Mannschaft kämpfen, waren zum Anfeuern in die Halle gekommen und unterstützten ihre Kolleginnen und Kollegen nach besten Kräften. Toller Teamgeist, klasse!

Nach der Begrüßung durch die Abteilungsleitung und das Angrüßen der Aktiven gab es trotz der drückenden Hitze ein lockeres Aufwärmen, denn es ist in jedem Fall wichtig, die Muskeln, Bänder und Sehnen auf die anstehenden Wettkämpfe vorzubereiten und den Körper in Gang zu setzen. Und dann ging es los.

In der Klasse bis 25 kg gab Lea D. ihren Einstand im Team und konnte in ihrem Debutkampf nach sehr souveräner Leistung auch gleich den ersten Sieg für uns "einfahren". Da die Klasse bis 28 kg wie auch schon beim letzten Kampftag leider nicht besetzt war, konnte der GTV kampflos zum 1:1 ausgleichen. Bis 31 kg konnte Maya K., die diesmal über die ganze Zeit gegen ihre ebenfalls starke Gegnerin gehen musste, eine Waza-ari-Wertung ins Ziel bringen und somit unser Team wieder in Führung bringen, 2:1. Den Kampf bis 34 kg konnte Enno S. nach nur 35 Sekunden vorzeitig klar für sich entscheiden, 3:1, und mit dem schnellsten Sieg des Tages konnte Quinn B. bis 37 kg nach gerade einmal 15 Sekunden die Führung für den VfR auf 4:1 ausbauen. Damit war der Mannschaftssieg schon gesichert und 2 weitere Punkte sicher, hurra! Jan K. geriet bis 40 kg an einen starken und erfahrenen Kämpfer und beim Versuch, die Wertung gegen ihn noch auszugleichen, kam er leider in einen Haltegriff, aus dem er sich nicht mehr befreien konnte. Der GTV verkürzte auf 4:2. Im letzten Duell in der Klasse über 40 zeigte Oceane S. ihrem Gegner schnell, wer da auf der Matte das Sagen hat und so stand es am Ende 5:2 für unser Team, in der Unterbewertung 44:20. Herzlichen Glückwunsch!

Nach dem Ende des "offiziellen Teils" gab es noch einen Freundschaftskampf zwischen unserem Küken Lea D. und der Kämpferin vom GTV aus der Klasse bis 28 kg, die im Mannschaftskampf kampflos gewonnen hatte. Hier wurde noch einmal alles gegeben und am Ende trennten sich die beiden unentschieden - was kann es schöneres bei einem Freundschaftskampf geben ... und vielleicht hatte Kampfrichter Claus Clüsserath da auch ein wenig zu beigetragen ;-)

Aufgrund des Wetters wurden diesmal auf weitere Freundschaftskämpfe verzichtet, hatten doch nun auch alle Kämpferinnen und Kämpfer - mit Ausnahme von Tristan P., der trotz frischer Beinverletzung im Judogi kampfbereit in der Halle stand, um bei Bedarf für das Team da zu sein - ihren Einsatz gehabt.

Es bleibt weiterhin spannend, ob es für das Finale am 7. Juli in Düsseldorf reichen wird, denn derzeit liegen gleich 4 Mannschaften mit je 4 Punkten hinter dem mit 6 Punkten führenden JC71 gleichauf, allerdings haben wir derzeit die etwas schlechtere Unterbewertung. Aber es gibt ja noch einen Kampftag, der dann die Entscheidung über eine mögliche Teilnahme am Finale bringen wird. Es ist also genau so spannend, wie bei der Fußballbundesliga (wird nur leider nicht ganz so gut bezahlt ;-) ).

Noch einmal zur Erinnerung: der nächste und letzte Kampftag der diesjährigen Jukai-Liga findet am Mittwoch, dem 26. Juni wieder bei uns in der Halle statt. ACHTUNG: diesmal beginnt alles eine Stunde eher, wir treffen uns also schon zu 17:00 Uhr in der Halle, nicht erst um 18:00 Uhr wie sonst! Das Training für die 17h-Gruppe muss daher leider diesmal auch ausfallen.

Vielen Dank nochmals an Marion Pfaff für das Coachen, Hendrik S. für die Unterstützung bei der Mannschaftsbetreuung und den Einsatz am Listenführertisch, wo neben ihm auch Miriam Petzold und Nicki C. mit für den reibungslosen Ablauf der Veranstaltung sorgten. Danke! Und vielen Dank auch an den Haus-und-Hof-Fotografen Uwe Kürsten für die wieder schönen Bilder vom Geschehen!

Und natürlich auch vielen Dank an die Aktiven, die trotz des Wetters, bei dem man sicher lieber im Freibad gewesen wäre, sich der Verantwortung einer Teamzugehörigkeit bewusst waren und sich wie selbstverständlich dieser Rolle und Verpflichtung stellten. Danke, wir sind sehr stolz auf Euch, auf Eure Einstellung und die gezeigten Leistungen!

Abschließend auch vielen Dank an das Publikum, das wie immer für einen schönen Rahmen des Kampftags sorgte, ebenfalls den widrigen Bedingungen trotzte und sogar noch spontan Fan-Banner mit beiden Teams bastelte. Und Danke für die vielen fleißigen Hände beim Auf- und Abbau.

Wie schon weiter oben geschrieben, geht es nächstes Mal um die Wurst. Wir würden uns sehr freuen, mit der kompletten Mannschaft an den Start gehen zu können und wieder so toll unterstützt zu werden! Und fleißige Helfer sind natürlich auch zahlreich Willkommen ;-)

Beste Grüße

Das Judoteam

Weitere Bilder
Ergebnisse per 05. Juni 2019
Tabelle Pool 1 und 2 per 05. Juni 2019

« zurück