Sportabzeichen 2017 - sei dabei!

6. Juni 2017

Sportabzeichen 2017 - sei dabei!

Beim VfR Büttgen trainieren und antreten.

Wie fit bin ich? Seit dem 20. Mai kann beim VfR Büttgen jeder für sich eine Antwort auf diese Frage finden. Denn seit dem kann auf dem Sportplatz, Driescher Straße, wieder das Sportabzeichen abgelegt werden. Ein fünfköpfiges Team steht bis September jeden Freitag ab 18 Uhr bereit, stoppt Laufzeiten und misst die Wurf- oder Sprungweiten und hält alle Ergebnisse und die damit erzielten Punkte akribisch fest.

Um das Sportabzeichen in Bronze, Silber oder Gold zu erlagen, muss man mindestens sechs Jahre alt sein und aus den Bereichen Schnelligkeit, Kraft, Ausdauer und Koordination jeweils eine Übung innerhalb der geforderten Bedingungen geschafft werden. „Welche Übungen zur Wahl stehen und welche Zeiten oder Weiten für welches Geschlecht und welches Alter erforderlich sind, findet sich in einem umfassenden Tabelle“, erklärt Achim Jakob, Organisator beim VfR Büttgen für das Sportabzeichen. So kann die eigene Schnelligkeit sowohl beim Laufen als auch auf dem Fahrrad oder im Wasser unter Beweis gestellt werden. Die Prüfungen für die Disziplinen im Wasser nehmen die Bademeister im Hallenbad in Büttgen jederzeit ab. Die Radsportübungen können am 16. September ab 13.30 Uhr absolviert werden. Treffpunkt ist vor dem Sportforum, Olympiastraße.

Für die Erfüllung der jeweiligen Einzeldisziplin gibt es einen, zwei oder drei Punkte. Wer alle vier Disziplinen geschafft hat, erhält je nach erreichter Punktzahl das Sportabzeichen in Bronze (vier bis sieben Punkte), Silber (acht bis zehn Punkte) oder Gold (elf bis zwölf Punkte). Bronze schaffen die meisten gleich im ersten Anlauf“, erzählt Jakob. Natürlich kann man aber mehrmals kommen, um die eigenen Leistungen zu verbessern und doch noch die „Goldmedaille“ zu erreichen. Wer sie erhält, weiß dann ganz sicher: Ich bin noch richtig fit!

« zurück