Judo

ein paar Infos zur Hallennutzung

28. November 2018

ein paar Infos zur Hallennutzung

Hallo, liebe Judoka und liebe Eltern,

wir möchten gerne auf ein paar Dinge rund um die Nutzung der Judohalle hinweisen und bitten um die Beachtung. Bitte informieren Sie auch evtl. Gäste oder andere Begleitpersonen, damit es hier keine unnötigen Konfliktsituationen gibt.

.

Die Turnhalle und auch der Barfußbereich unmittelbar vor der Hallentüre sind bitte nicht mit Straßenschuhen zu betreten. Bitte verwenden Sie dafür geeignete Hallenschuhe, saubere Hausschuhe oder gehen auf Socken bzw. barfuß. Eine Ausnahme hiervor ist möglich, wenn Bewegungszonen in der Halle durch Teppich-oder Fleecebahnen abgedeckt sind.

Bis einschließlich der 18h-Gruppe wird die Halle bitte erst nach Beendigung der vorherigen Gruppe oder nach Aufforderung durch einen Trainer betreten. Bitte auch keine Kinder und Jugendlichen vor dem Beginn des Trainingsbetriebs in die Halle lassen. Der Aufenthalt in der Halle ohne einen Trainer ist nicht gestattet, sofern dies im Einzelfall nicht ausdrücklich anders geregelt ist.

Der Riegel an der Hallentüre zum Schulhof darf bitte nur durch einen Trainer oder auf Anweisung eines Trainers verändert werden. Generell ist es unser Bestreben, die Außentüre während des Trainings geschlossen zu halten, damit sich nicht unbefugte Personen unbeaufsichtigt in den Räumlichkeiten / Umkleiden aufhalten und bewegen können.

Es gibt eine Umkleide / Dusche für männliche und eine Umkleide / Dusche für weibliche Personen. Diese Trennung ist bitte zu beachten und auch durch die Begleitpersonen einzuhalten. Sollte es dadurch zu Problemen kommen können, sprechen Sie bitte die Trainer im Vorfeld an.

Bitte behandelt alle Einrichtungen so pfleglich, als wenn es Eure eigenen wären (oder noch besser ;-) ) und bitte jeden Defekt oder sonstigen Mangel dem Trainerteam melden. Was nicht bekannt ist, kann auch nicht behoben werden. Müll gehört bitte in die reichlich vorhandenen Abfallsammelbehälter.

Der Aufenthalt in den Geräteräumen außer auf Anweisung eines Trainers ist nicht gestattet. Die Geräte sind nach der Benutzung wieder ordentlich an den dafür vorgesehenen Platz zu verbringen. Die Matten werden von der ersten Trainingsgruppe auf- und von der letzten Trainingsgruppe abgebaut. Sie werden ordentlich nach Farben sortiert gestapelt und werden immer mit gleichen Seiten gegeneinander gelegt (also entweder 2x Oberseite oder 2x Unterseite gegeneinander). Es kann jedoch sein, dass im Laufe des Tages noch Matten nachgelegt werden müssen oder bereits vor dem Ende des Trainingsbetriebs (teilweise) abgebaut werden. Beim Auf- und Abbau hilft jeder im Rahmen seiner Möglichkeiten mit.

Einige Geräte, zum Beispiel ein paar Seile, dürfen generell nie genutzt werden, sie sind entsprechend gekennzeichnet. Alle Geräte - außer der Matten - dürfen nur nach Absprache / Aufforderung durch einen Trainer genutzt werden.

Fahrräder, Roller, etc. dürfen nicht mit in die Halle gebracht werden und sind bitte vor der Halle abzustellen.

In der Halle herrscht generelles Rauch- und Alkoholverbot.

Minderjährige Judoka dürfen nach Beginn des Trainings dieses nicht ohne Begleitung einer volljährigen Begleitperson verlassen, sondern müssen bis zum Ende des Trainings in der Halle verharren und beaufsichtigt werden. Ausnahme bildet hier eine persönliche - auch fernmündliche - Absprache eines Elternteils mit einem Mitglied des Trainerteams.

Den Anweisungen der Trainer ist prinzipiell Folge zu leisten. Die Trainer dürfen bei Bedarf vom Hausrecht Gebrauch machen und bei wiederholtem oder besonders schwerem Fehlverhalten auch temporäre oder dauerhafte Hallenverbote sowie Ausschlüsse vom Training aussprechen.

.

Diese Regeln gelten bitte nicht nur zu den Trainingszeiten, sondern generell, auch bei Veranstaltungen, Festen, etc.

Vielen Dank für das Verständnis und Ihre und Eure Unterstützung!

Beste Grüße

Das Judoteam

Weitere Bilder

« zurück