Speedskating

Ergebnisse der NRW Landesmeisterschaften im Speedskaten über die Halbmarathondistanz 2014

5. Mai 2014

schnürt jetzt für den VfR die Skates: Christopher Post (Foto Christian Siedler)
schnürt jetzt für den VfR die Skates: Christopher Post (Foto Christian Siedler)

Beim WSC Rennen am 26.4. in Paderborn wurden gleichzeitig die NRW Landesmeisterschaften über die Halbmarathonstrecke ausgefahren, wieder zeigten die Speedskater Düsseldorf im VfR Büttgen, dass sie in NRW eine Macht in den Altersklassen darstellen aber gleichzeitig lässt auch eine Vizemeisterschaft in der Hauptklasse aufhorchen.

Nach langer Zeit gelang es nämlich mit Christopher Post wieder einem Büttgener Athleten, das Podium im Rennen der Aktiven zu entern. Der 23-jährige Polizist aus Willich, der auch mit dem Rennrad in der Herren C Klasse aktiv ist, stieß im vergangenen Herbst zu den Büttgener Speedskatern. Ein berufsbedingter Umzug führte ihn aus Münster ins Rheinland und nun zur Vizelandesmeisterschaft über die Halbmarathonstrecke. „Super, dass ich schon im ersten wichtigen Rennen für den VfR Büttgen aufs Podium in der Altersklasse fahren konnte, ärgerlich nur, dass ich den Führungszug nicht halten konnte, da hatte ich mir eigentlich sogar noch mehr ausgerechnet“, so der frischgebackene Vizelandesmeister, der hinter Felix Goeke und vor Daniel Hönigl (beide TSV Bayer 04 Leverkusen) ins Ziel kam. Im Spitzenzug vertreten waren allerdings seine Teamkollegen der AK40, Lars Ter Veer, Alexander Mier und Andreas Lichtenstein. Ter Veer sicherte sich den Landesmeistertitel hauchdünn vor Alexander Mier und Carsten Wilke vom TSV Bayer 04 Leverkusen. Lediglich um 2 Sekunden geschlagen musste sich Andreas Lichtenstein mit Rang 4 begnügen.
Ebenfalls mit einem Podiumsplatz schmücken konnte sich Reiner Schubert (VfR Büttgen) in der AK55. Er belegte hinter Michael Wagenhut (TAV Bonn) und Dietmar Heidingsfeld (RSC Aachen)
Rang 3.
Bei den Damen ist die Altersklasse 40 ebenfalls fest in Büttgener Händen. Silke Zimmermann hat hier das Abonnement und ist wiederum Landesmeisterin geworden auf, den Vizetitel sicherte sich ihre Vereinskollegin Britta Becker. Auf Rang drei fuhr Sandra Schüttler vom TSV Bayer 04 Leverkusen.
Gold und Bronze gab es zudem in der AK30. Standesgemäß setzte sich hier die Altersklassenweltmeisterin vom VfR Büttgen, Silke Röhr, durch. Eine schöne Überraschung war hingegen hier der 3. Rang durch Ilka Penners; die 32-jährige fuhr überraschend hinter Yvonne Wankerl von den Speedskater Euskirchen aufs Podium.

« zurück