Judo

40 Jahr Feier – Eine tolle Veranstaltung

Die Judoabteilung feierte Geburtstag und alle waren gekommen.

Heute auf den Tag genau (11.10.1974) vor 40 Jahren gründeten Hans-Jakob Vogt, Herbert Thora und Werner Adler die Judoabteilung. Weitere Details zur Gründung findet ihr hier.

Als Ehrengäste wurden der Präsident des Deutschen Judoverbandes Peter Frese, der Kreis-Dan-Vorsitzende des Kreises Düsseldorf Wilfried Marx und die Vizepräsidentin des VfR Büttgen Iris Compes in Vertretung des verhinderten Vereinspräsidenten Franz-Josef Kallen, der gerne dabei gewesen wäre, erwartet.

Herbert Thora eröffnete den offiziellen Teil und begrüßte neben den Büttgener Judoka, die Judoka der befreundeten Judoabteilung der TG Neuss sowie die geladenen Gäste, Eltern und Judointeressierten. Er stellte die Ehrengäste vor und übergab nach einem kurzen Rückblick auf 40 Jahre Judoabteilung das Wort an Peter Frese.

Peter Frese verlieh im Rahmen der Feierlichkeiten zum 40-jährigen Bestehen der Judoabteilung des VfR Büttgen Herbert Thora für seinen jahrzehntelangen Einsatz an der Basis des Judosports ehrenhalber den 4. Dan (4. Stufe schwarzer Gürtel). Die Entscheidung traf der Ehrenrat des Nordrhein-Westfälischen Dan-Kollegiums am 24. Juli 2014.
Die Verleihung würdigt den enormen Einsatz, den Herbert Thora über 40 Jahre für den Judosport erbracht hat. Bis Ende 1999 war er als Trainer, Prüfer und stellvertretender Abteilungsleiter aktiv, seitdem leitet er zusätzlich die Abteilung. In dieser Zeit wurden zahlreiche Events und Aktionen für den Judosport in Büttgen verwirklicht. Die Grundidee, Judo für alle Alters- und Leistungsklassen anzubieten, hat die Abteilung unter Herbert Thoras Leitung sehr erfolgreich umgesetzt.
Diese Gesamtleistung wurde jetzt mit der Verleihung des vierten Dan-Grades anerkannt.

Wilfried Marx würdigte auf humorvolle Weise die Leistungen von Herbert Thora und überreichte stellvertretend für den Judokreis Düseldorf ein kleines Präsent als Anerkennung seiner jahrzentelangen Arbeit.

Darauf folgte eine Dankesrede der stellvertretenden Abteilungsleiterin Marion Pfaff. Unter tosendem Applaus übergab sie im Namen aller Abteilungsmitglieder und zum Gedenken an 40 Jahre Einsatz mit Herz und Blut für den Judosport und die Judoabteilung Hans-Jakob Vogt, Werner Adler und Herbert Thora eine Ehrentafel mit einer kleinen Judomatte darauf. Diese Judomatte steht symbolisch für das wichtigste Arbeitsmittel, um den Judosport überhaupt technisch ausüben zu können.

Zur Überraschung aller, verlieh Herbert Thora dem Präsidenten des Deutschen Judobundes Peter Frese für seine mehrfache tatkräftige Unterstützung der Judoabteilung, die Ehrenmitgliedschaft in der Judoabteilung des VfR Büttgen.

Nach der offiziellen Begrüßung begann der von den jungen Judoka lange erwartete Lehrgang mit Peter Frese. Über 40 Judoka zwischen 6 und 16 Jahren waren gekommen um an einer Trainingseinheit des Präsidenten des Deutschen Judobundes teilzunehmen. Auch unsere befreundeten Judoka der TG Neuss waren der unserer Einladung nachgekommen und brachten eine Abordnung junger Judoka zum Lehrgang und der anschließenden Feier mit. Alle hatten sichtlich Spaß, lernten das Eine oder Andere neu, konnten Bekanntes verbessern und die Eltern schauten begeistert ihren Kindern bei der Ausübung der besten Sportart der Welt zu. Es war auch für die Erwachsenen beindruckend zu sehen mit wieviel Routine, Ruhe und Freude Peter Frese über 40 Judokinder 90 Minuten lang mit Spiel, Spaß und Judotechniken die Zeit kurzweilig erscheinen ließ. Dies geht nur, wenn man seinen Sport hingebungsvoll liebt.

Im Anschluss an die Anstrengungen wartete vor der Halle bereits der Verpflegungsservice auf die hungrigen Sportler. Kaum von der Matte runter, startete der Sturm auf den Imbisswagen. Neben Würstchen, Frikandel, Bami, Pommes etc. gab es außer den Klassiker Ketchup und Pommes kreative Saucen und Saucenkombinationen zur Verzierung der Leckereien. Das Serviceteam von „Ekule“ hatte alle Hände voll zu tun, aber alles im Griff. Der Nachschlag, den sich viele holten zeigte deutlich, dass es geschmeckt hat.

Während die Kinder nach dem Essen von den neuen Trainern und Trainerassistenten mit Spiel und Spaß beschäftigt wurden, konnten sich die Erwachsenen bei vielen interessanten Gesprächen austauschen. So manche Judoka, die schon länger nicht mehr am Training teilnehmen konnten, ließen sich die Veranstaltung nicht entgehen.
So klang der Tag in gemütlicher Runde des harten Kerns zufrieden aus.

Die Abteilungleitung bedankt sich bei allen Helfern, die diese Veranstaltung erst möglich machten.

Judoabteilung VfR Büttgen 1974 bis 2014
Verleihung 4.Dan für Herbert Thora
v.l.: W. Adler, P. Frese (Präsident DJB), H. Thora, I. Compes (Vizepräsidentin VfR Büttgen)
Urkunde mit Mini-Judomatte als Dankeschön für 40 Jahre Abteilungsarbeit (v.l. M. Pfaff, H. Thora, H.-J. Vogt und W. Adler)
Warten auf den Beginn des Lehrgangs mit Peter Frese
Angrüßen zum Lehrgang
Aufwärmen im Gruppenspiel
Abschiedsfoto der Lehrgangsteilnehmer
Gemütliches Beisammensein nach dem Lehrgang (v.l. H. Thora, P. Frese, W. Marx)
Begehrtes Autogramm - jeder wollte es haben

« zurück