Judo

04.12.2016: Judo Abteilung auf dem Spekulatiusmarkt

4. Dezember 2016

04.12.2016: Judo Abteilung auf dem Spekulatiusmarkt

Seit 1980 findet jedes Jahr am 2. Adventswochenende in Büttgen der schon traditionelle zweitägige Spekulatiusmarkt statt, so auch dieses Jahr. Rund um die Kirche und das Rathaus war wieder alles weihnachtlich geschmückt und in vielen Holzbuden wurden - vorwiegend von Vereinen und gemeinnützigen Organisationen - weihnachtliche Geschenkartikel, Zubehör und Handwerk präsentiert.

Klar, dass da natürlich auch der VfR Büttgen nicht fehlen durfte. Der vereinseigene Stand war - wie auch die vergangenen Jahre - an beiden Tagen geöffnet und am Sonntag, dem 04.12.2016, stellte die Judoabteilung von Beginn um 11:00 Uhr bis 13:00 Uhr die Standbesetzung. Für das Judoteam waren bei winterlicher Kälte und strahlendem Sonnenschein Herbert Thora, Marion Pfaff, Jens Plum und Claus Clüsserath im Einsatz, zeitweise noch tatkräftig von Constantin und Nicki unterstützt.

Als Vorgabe galt es, als Gesprächsaufhänger die Jubiläumsbücher des VfRs anlässlich des 100-jährigen Bestehens an die Frau und den Mann (und auch das Kind) zu bringen und gerne auch noch als Zugabe die leckeren selbstgebackenen Kekse und kleinen Schokonikoläuse zu verteilen, worüber sich nicht nur die Kinder und Jugendlichen freuten. Schon nach kurzer Zeit war das Ergebnis des gesamten ersten Tages bei weitem übertroffen und nach 90 Minuten mussten sogar neue Bücher herangeschafft werden, da beide große Stapel erfolgreich verteilt waren. Dabei konnten diverse Gespräche mit am (Judo)Sport interessierten Besuchern des Spekulatiusmarktes geführt werden. Mal sehen, ob davon nicht der ein oder andere in Bälde beim Schnuppertraining wieder zu begrüßen ist.

Als "Abfallprodukt" ergibt sich evtl. die Teilnahme an einem jährlich in Niedersachsen stattfindenden Freundschaftsturnier für die Fußballer, sofern die Sportler aus dem hohen Norden Wort halten und sich bei der Fußballabteilung zwecks Austausch weiterer Details melden werden. Wir waren halt nicht nur in Sachen unseres eigenen tollen Sports aktiv.

Übrigens fand auch der neue Flyer des VfR Büttgens rege und begeisterte Abnehmerscharen, der aber auch wirklich sehr schön gelungen ist und auch die ein oder andere Spende für das Vereinssparschwein konnte gesammelt werden :-)

Die in der und um die Fußgängerzone liegenden Einzelhändler beteiligten sich mit einem verkaufsoffenen Sonntag an der Aktion, und es war rundum eine tolle vorweihnachtliche Stimmung, die nur leicht dadurch getrübt wurde, dass sich die Damen des gegenüberliegenden Standes gleich mehrfach beschwerten, dass ob unserer professionellen und aktiven Ansprache die "Laufkundschaft" gar nicht mehr bis zu ihrem Stand kämen.

Am besten den Termin für nächstes Jahrschon einmal vormerken, denn ein Besuch lohnt sich immer (nicht nur am VfR Stand ;-) ), da der Weihnachtsmarkt sich durch sein ausgesuchtes Angebot an Kunsthandwerk, weihnachtlichen Dekorationen, Kerzen und Krippen, Schmuck, Schönem aus Filz, handgearbeiteten hochwertigen Teddys, Feenwald Bären, Glas und Tiffany, Ton und Seidenfloristik von den anderen Weihnachtsmärkten der Umgebung abhebt.

Beste Grüße

Das Judoteam

Weitere Bilder

« zurück