Fußball

Erfreuliche Ergebnisse zu den diesjährigen Hallenkreismeisterschaften

6. Januar 2014

von rechts oben: Fabian, Sergio, Jonathan, Marc, Andy, Patrick, Marcin, Andrè, Marc, Percy
von rechts oben: Fabian, Sergio, Jonathan, Marc, Andy, Patrick, Marcin, Andrè, Marc, Percy

Sehr erfreulich verliefen am letzten Wochenende die Teilnahmen zu den diesjährigen Hallenkreismeisterschaften.

Die A-Junioren als einzige Leistungsklassenmannschaft des Vereins hatten sich erfreulicherweise aufgrund ihres Tabellenplatzes zur Teilnahme an der diesjährigen Hallenkreismeisterschaft qualifiziert.
Ihr Auftaktspiel hatten die Büttger direkt gegen den derzeitigen ungeschlagenen Tabellenführer der Leistungsklasse zu bestreiten. Dieser Gegner war aus der Meisterschaft nur allzu gut in Erinnerung - die "nur" 1:0 - Niederlage hingegen wirkte fast erleichternd. Gegen Rosellen konnte sich Büttgen mit 2:0 durchsetzen; nach dem 3. und letzten Vorrundenspiel gegen DJK Gnadental, das unsere Jungs ebenfalls 2:0 für sich entschieden, war der Einzug als Gruppenzweiter hinter Zons in die Finalrunde gesichert.
Im anschließenden Halbfinalspiel mussten die Büttger gegen den Gruppenersten der Gruppe B, SVG Weißenberg, antreten. Die spannenden Partie, die im Feld 1:1 endete, konnte unsere Mannschaft anschließend im 7-Meter-Schießen mit 6:5 für sich entscheiden.
Im zweiten Halbfinalspiel standen sich Favorit Zons und Kapellen gegenüber. Diese etwas unruhige Partie, die mit einigen Zeitstrafen einherging, endete 4:2 für Kapellen. Somit standen die beiden Finalisten fest.
Die 2:0- Niederlage gegen einen sich im Verlaufe des Turniers gesteigerten Gegner war völlig in Ordnung.
Wir freuen uns über den 2. Platz der Hallenkreismeisterschaft.

Ebenfalls sehr erfreulich war die Teilnahme an den Hallenkreismeisterschaften für unsere Frauen, die als Herbstmeister in die Winterpause gegangen sind.
Nach einem zwar schwachen Start in den Gruppenspielen konnten unsere Mädchen doch immerhin als Gruppenzweite in die Finalrunde einsteigen und trafen dort auf den Ersten der Gruppe 2 Gustorf-Gindorf. In einem spannenden Duell mit anschließendem Strafstoßschießen konnten die Büttger die Partie mit 7:5 für sich entscheiden.
Das Endspiel schließlich gegen Jüchen-Garzweiler war nicht minder spannend und endete knapp aber verdient 2:1 für die Büttger Mädchen, die sich damit die Teilnahme an der Endrunde gesichert hatten.
Also blieb auch der Sonntag ganz im Zeichen des Frauen-Hallenfußballs, der an diesem Tag aber doch klar von Niederrhein-, Landes- und Bezirksligisten beherrscht wurde.
Zwar beendeten die Büttger Mädchen die Vorrundenspiele gänzlich ohne Tor und Punkt, erfreulich blieb jedoch das Spiel gegen den Niederrheinligisten SV Hemmerden, das dank eines sehr kämpferischen Einsatzes aller Spielerinnen mit "nur" 0:3 verloren ging.
Unsere "9-Meter-Killerin" Denise hatte bereits im Halbfinalspiel gegen Gustorf-Gindorf am Vortag grandios agiert, ebenso wie auch im Spiel gegen Hemmerden. Im 9-Meter-Platzierungsschießen gegen die Türkische Jugend Dormagen jedoch wuchs sie förmlich über sich hinaus. Sie ließ keinen einzigen Ball in den Kasten und sicherte somit der Büttger Mannschaft den 7. Platz in der Gesamtwertung.
Insgesamt war die Teilnahme an der Endrunde ein tolles Erlebnis.

Weitere Bilder
beginnend rechts oben: Mucki (Imke), Alicia, Laura, Atze (Christina), Melissa, Angelika, Rebecca, Laureen, Denis, Lisa, Kimberly; am Sonntag mit dabei: Meike, Imke

« zurück