Stadt ehrt ihre erfolgreichen Sportler

14. März 2017

v.l.: Axel Volker, Leo Erdmann, Gerhard Apitzsch, Cindy Schöler
v.l.: Axel Volker, Leo Erdmann, Gerhard Apitzsch, Cindy Schöler

VfR Büttgen mit Tischtennis und Speekskating vertreten

Leo Erdmann konnte zu Recht mit einem gewissen Stolz vermerken: ,,Wir haben Deutsche Meister, Europameister und sogar Weltmeister hier in Kaarst." Er moderierte am Sonntagabend die Sportlerehrung im Albert-Einstein Forum. Und tatsächlich kann es erstaunen, in wie vielen und dann auch noch so unterschiedlichen Sportarten Menschen aus Kaarst sich in aller Welt im vergangenen Jahr behauptet haben. Zu der Veranstaltung waren auch viele Ehrengäste gekommen - wie der CDU-Bundestagsabgeordnete Ansgar Heveling, Kreisdirektor Dirk Brügge sowie zahlreiche Ratsmitglieder. Sportdezernent Sebastian Semmler, Bürgermeisterin Ulrike Nienhaus und Axel Volker als Vorsitzender des Stadtsportverbandes halfen Leo Erdmann bei der Verleihung der Urkunden. Die Gruppe ,,Swing o.k." sorgten für die passende musikalische Untermalung. Das Publikum lernte interessante Persönlichkeiten kennen. Zum Beispiel Ahmed Eddin Sharaf von der SG Kaarst, ein erfolgreicher Radsportler – und nebenbei ein Flüchtling aus Syrien, der bereits in seiner Heimat für die Nationalmannschaft gefahren ist. ,,Ich fühle mich sehr wohl in der SG Kaarst", sagte der Leistungsträger. Philip Lücker hat als Schwimmer bei der Qualifikation für die Olympia-Teilnahme zwar gepatzt, aber es bei den Deutschen Meisterschaften zu einem fünften Platz gebracht. Im AEF erklärte der Sportler nun: ,,Ich beende jetzt meine Karriere und konzentriere mich auf mein Studium. " Wenig später wurde seine Großmutter Margret Lücker dafür ausgezeichnet, dass sie schon seit 45 Jahren regelmäßig ihr Sportabzeichen ablegt. Eine Ausnahmeerscheinung war auch Gerhard Apitzsch der Tischtennisspieler vom VfR Büttgen hatte einen Tipp für sportliche Erfolge parat: ,,Gesund leben und hart trainieren." Mit 90 Jahren, so erklärte er am Sonntag, sei seine sportliche Laufbahn aber beendet. Ihre Urkunden holten sich unter anderem die Europameisterin im Dressurreiten, Juliette Piontrowski, der Vize-Europameister im Speedskating, Andreas Lichtenstein, und die Deutsche Meisterin und Weltmeisterin im Modernen Fünfkampf Emily Freund, ab. Die Crash Eagles waren im vergangenen Jahr wieder sehr erfolgreich, gewannen mit verschiedenen Mannschaften Landes- und Europameisterschaften. Und wurden von Leo Erdmann denn auch sehr gelobt ,,Ihr seid der Vorzeigeverein im Stadtsportverband." Die Sportfreunde Vorst wurden wegen ihres Aufstiegs in die Kreisliga A geehrt. Der neue Kunstrasenplatz hat den Kickern offensichtlich gutgetan, die Zahl der Mitglieder seit seitdem auch deutlich gestiegen. [Quelle: NGZ (barni)]

Weitere Bilder
Bürgermeisterin Ulrike Nienhaus und Moderator Leo Erdmann
Die erfolgreichen Speedskater
Vizeweltmeister Andreas Lichtenstein

« zurück